Select Page

Veganes Gulasch? Geht das?

 

 

Hallo meine Lieben,

heute teile ich mit euch ein ultimatives Festmahl. Tatsächlich ist noch Spargelzeit und aus diesem Grund möchte ich euch zeigen, was ich dieses Jahr an Ostern gezaubert habe.

Spargel kann man auf unterschiedlichste Art und Weise zubereiten. Ich esse grünen Spargel sogar roh! Ich bin sowieso  ein Fan davon, Gemüse so wenig wie möglich zu verarbeiten, da sie so am Gesündesten sind. Aber im Ofen mit etwas Öl, Salz, Pfeffer und vielleicht noch paar Cherrytomaten, die dir einen ultimativen Frischekick geben, schmeckt Spargel auch himmlisch.

Süßkartoffeln enthalten wenig Fett und sind super gesund. Mit einem hohen Anteil an Beta-Carotin stärkt die Kartoffel unser Auge und unsere Immunabwehr. Sie hat auch eine größere Nährstoffdichte, als die gewöhnliche Speisekartoffel.

Ich habe dieses Süßkartoffelpüree mit Muskat, Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Zusätzlich habe ich gekochten Blumenkohl hinzugegeben, da ich diese Kombination aus beiden Teilen sehr lecker finde.

Jetzt kommen wir zum Gulasch – der vegan sein soll? Haha… tatsächlich habe ich es geschafft diesen Gulaschgeschmack hinzubekommen. Ich habe dafür Jackfruit in Barbecue-Soße eingelegt. Viel Pfeffer, Rotwein und Ahornsirup sorgen für diesen fabelhaften Geschmack und die cremige Soße.

Jackfruit ist dir vielleicht unbekannt, jedoch habe ich diese “Frucht” auf Bali kennen und lieben gelernt. Für uns Veganer ist sie eine ultimative Proteinquelle und dient überwiegend als Fleischersatz. Sie punktet auch mit ihrem hohen Kalium- und Magnesiumgehalt. Außerdem hat sie viel Vitamin C und stärkt uns in kalte Zeiten.

Einfach nur geile gesunde Zutaten für ein leckeres Festmahl!

 

ZUBEREITUNG

 

 

Zutaten für das Süßkartoffelpüree:

  • 1 Süßkartoffel
  • 1 Blumenkohl
  • Muskat
  • Salz
  • Pfeffer

Zutaten für den Ofenspargel:

  • Grüner Spargel
  • Cherrytomaten
  • Blattspinat
  • Thymian
  • Olivenöl

Zutaten für das Gulasch:

  • Jackfruit (gibt es auch bereits vorgearbeitet in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. hier gerne Barbecue Geschmack wählen)
  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Tomatenmark
  • Schwarzer körniger Pfeffer
  • 150 ml Rotwein
  • Barbecue Soße
  • Paprikapulver geräuchert
  • 3 mittelgroße Salzgurken
  • 2 Karotten
  • Petersilie
  • 2 EL Ahornsirup

How to

Zunächst kannst du deinen Ofen zum Vorheizen bringen.

Währenddessen kochst du die geschälte Süßkartoffel im Wasser und gibst den Blumenkohl nach 5 Minuten hinzu. Koche diese so lange, bis sie weich genug zum Pürieren sind.

Für das Gulasch schneidest du die Zwiebeln, den Knoblauch und die Karotten klein und brätst alles an. Alle weitere Zutaten gibst du hinzu und kannst etwas Wasser eingießen, falls du merkst, dass die Flüssigkeit zu stark verdunstet. Der Rotwein und der Ahornsirup geben dir die cremige Konsistenz, die du für das Gulasch brauchst.

Die Enden des Spargels kannst du ein wenig wegschneiden, da sie manchmal zu hart sind. Dann legst du den Spargel mit etwas Öl auf ein Blech und schiebst es für 5 Minuten in den heißen Backofen. Alle anderen Zutaten gibst du danach hinein und backst das Gemüse ca. 20 Minuten.

#Eat the rainbow #stayclean #stayreal #stayhealthy

Bon Appetit!